Mit Zimmermann zum Schwimmabzeichen

200 Meter in höchstens 15 Minuten oder 300 Meter in Bauch- und 100 Meter in Rückenlage schwimmen – das sind unter anderem die Voraussetzungen für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze oder Silber. Mit dem Ziel, diese Abzeichen abzulegen, kamen am 08. April rund 100 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der Christoph-von-Schmid-Schule, der staatlichen Realschule Thannhausen, zum Schwimmabzeichentag ins örtliche Hallenbad. Nach mehreren Trainingseinheiten kann sich das Ergebnis sehen lassen: 82 silberne und neun bronzene Jugendschwimmabzeichen haben die Kinder geschafft.

Schwimmen ist eine absolut notwendige Fähigkeit, die nicht immer ausreichend gefördert wird. Auch den Schulen fehlt in vielen Fällen die Möglichkeit für eine Umsetzung. Deshalb freuten sich sowohl die Schule als auch die Kinder über die Möglichkeiten in Thannhausen. Neben der großen Unterstützung durch den Landkreis und die Stadt Thannhausen sind auch die Fleischwerke Zimmermann bereits das zweite Jahr als Sponsor mit an Bord und haben die gesamten Kosten für die Schwimmabzeichen übernommen.

Der besondere Dank von Kindern, Schule und Unterstützern gilt natürlich auch der Wasserwacht aus Thannhausen, welche die Veranstaltung so erfolgreich organisiert hat.

 

Schwimmabzeichen

91 Schülerinnen und Schüler der Christoph-von-Schmid-Schule die erfolgreich das Schwimmabzeichen abgelegt haben. Im Bild von vorne nach rechts waren mit dabei: Schulleiter Marcus Langguth, Annemarie Knoll (Personalleitung Fleischwerke Zimmermann), Landrat Huber Hafner, Julian Hertzig (Geschäftsführer Fleischwerke Zimmermann) und Thannhausens Bürgermeister Georg Schwarz

 
 
 
Einverstanden

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.